Sammeln in der Gegenwart: 300 Jahre Dresdner Kupferstich-Kabinett

Sammeln in der Gegenwart: 300 Jahre Dresdner Kupferstich-Kabinett

£45.00Price

Das Dresdner Kupferstich-Kabinett, 1720 von August dem Starken als Spezialmuseum für Kunst auf Papier gegründet, feiert im Jahr 2020 seinen 300. Geburtstag. Seine Wurzeln reichen noch weiter bis in das 16. Jahrhundert zurück, als die sächsischen Kurfürsten ganz im Geist ihrer Zeit eine der bedeutendsten Kunstkammern begründeten. Die Sammlung umfasst Zeichnungen und Druckgrafiken, auch Aquarelle, Skizzenbücher und illustrierter Bücher sowie Miniaturen und Malerei auf Papier. 1898 kam schließlich das Zukunftsmedium der Fotografie hinzu. Heute beherbergt das Museum weit mehr als 500.000 Werke vom Spätmittelalter bis heute. So versteht sich das Kupferstich-Kabinett von jeher als ein Ort, an dem das Gegenwärtige widerhallt, beim Sammeln ebenso wie beim Teilen des Erworbenen mit der Öffentlichkeit.

 

Das Buch gibt Einblicke in die bewegte 300-jährige Geschichte des Kupferstich-Kabinetts.

Stellvertretend für den Reichtum der Sammlung wird eine erlesene Auswahl von Meisterwerken vorgestellt, allen voran die einzige gesicherte Handzeichnung des Jan van Eyck. Vertreten sind zudem der Meister ES, Dürer, Verrocchio, Grünewald, Cranach, Holbein, Rembrandt, Piranesi, Caspar David Friedrich, Ludwig Richter, Toulouse-Lautrec, Mondrian, Hermann Glöckner, Gerhard Altenbourg, A.R. Penck, Georg Baselitz und Evelyn Richter.

  • Spring 2020

    Edited by Petra Kuhlmann-Hodick, Stephanie Buck and Gudula Metze

    Hardback, 300 x 230 mm

    304 pages, 200 illustrations 

    ISBN: 978-1-911300-89-2

  • Exhibition

    Dresden Kupferstich-Kabinett

    12 June – 14 September 2020

    The Morgan Library & Museum, New York

    Opens 2021

  • To order

    Booksellers should email us at sales@paulholberton.com

© 2017 by Paul Holberton publishing